Nachricht Details

Radtouren, Kanufahren, Geocachen und mehr: Neuer Abschnitt des Haseuferwegs wird eröffnet

Der neue Abschnitt des Haseuferwegs in den Stadtteilen Fledder/Lüstringen wird am Samstag, 18. Juni, 12-16 Uhr, festlich eröffnet. Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert gibt das Wegstück frei. Hasefreunde sind zu Radtouren, zum Kanufahren, Geocachen und zum Erforschen des Flusses eingeladen.

Das Veranstaltungsgelände kann aus der Stadt oder aus Bissendorf bequem über den Haseufwerweg erreicht werden. Es starten geführte Radtouren. Von der Mindener Straße besteht Zugang über den Seilerweg.

Das Eröffnungsfest wird am Samstag, 18. Juni, 12-16 Uhr, auf einem Ufergelände in der Nähe der beiden Brückenunterquerungen im Flender gefeiert (siehe Karte). Oberbürgermeister Wolfgang Griesert gibt den neuen Abschnitt um 14 Uhr frei.

Bei dem Fest wird eine Begehung des neuen Abschnitts angeboten, bei der das Vorhaben vorgestellt und über den Ausbau des Hauseufwerwegs informiert wird. Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm mit vielen Aktivitäten. Der Wassersportverein Osnabrück bietet bei ausreichendem Wasserstand Kanufahren auf der Hase an, daneben können sich die Besucher auf die Suche nach am Fluss versteckten Geocaches begeben – und mit etwas Glück einen Preis gewinnen -  oder die Hase und ihre Bewohner am rollenden Umweltlabor „Grashüpfer“ erforschen.

Weiter sorgt bei dem Fest die Jazz-Combo der Gesamtschule Schinkel für Musik, außerdem informieren das Projekt „Lebendige Hase“ des Fachbereichs Umwelt und Klimaschutz der Stadt Osnabrück, der Verein zur Revitalisierung der Haseauen, der Natur- und Geopark TERRA.vita, der Zweckverband Hasetal, der Tourismusverband Osnabrücker Land (TOL) sowie der Bürgerverein Schinkel über den Fluss, Gewässer- und Naturschutz sowie viele weitere Themen. Die Landfrauen aus Schledehausen und Belm sorgen für Kaffee und Kuchen.

Das Veranstaltungsgelände in der Nähe des Seilerwegs kann aus der Osnabrücker Innenstadt durch den Hasepark ebenso wie aus den östlichen Stadtteilen bzw. aus Bissendorf bequem mit dem Rad über den Haseufwerweg erreicht werden. Dazu bietet der ADFC geführte Radtouren an, die am Tag der Eröffnung jeweils um 12.45 Uhr vom Theatervorplatz in Osnabrück und vom Rathausvorplatz in Bissenorf starten (Rückkehr jeweils gegen 16 Uhr). Von der Mindener Straße besteht Zugang über den  Seilerweg zum Veranstaltungsgelände. Von der Bushaltestelle „Finkenweg“ ist es ein Fußweg von etwa 15 Minuten. Für Autos bestehen nur begrenzte Parkmöglichkeiten entlang der öffentlichen Straßen Seilerweg und Heideweg.